roter Teppich


zurück zum Archiv


roter Teppich ist eine temporäre Anordnung und Aktion im Gebäude des deutschen Gewerkschaftsbundes in Berlin. In Zusammenarbeit mit Veronike Hinsberg.


An der Garderobe im Foyer des DGB-Bürogebäudes hängen 84 rote runde Teppiche. An jedem Teppich ist eine Schlaufe aus rotem Gurtband angebracht, die es ermöglicht, ihn am Körper zu tragen.
Die roten Teppiche stehen zur Mitnahme und Benutzung zur Verfügung. Stellt man sich auf einen, nimmt man einen sichtbaren Standpunkt ein, den man verlassen, wechseln, umrunden, von allen Seiten betrachten, drehen und wenden... kann.


Im Laufe der Aktion separiert sich das aus vielen, gleichen Teilen bestehende Volumen im individuellen Gebrauch in seine Einzelteile.


im Rahmen von "mitBestimmung"; Gurtband, Faden, Durchmesser 100 cm; Berlin, 2004

im Rahmen von "mitBestimmung", 2004